Turism in Scaunul Rupea
baner-1

Die Evangelische Kirche aus Seiburg

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
 

Die mittelalterliche Kirche, die von der sächsischen Gemeinschaft gebaut wurde, verschwand in der Vormodernen (1676) und in der Modernen Zeit (1868).

Űber dem Befestigungssystem erfahren wir aus Angaben aus dem Jahr 1861. Man schrieb damals, dass es zwei Ringmauern und zwei Wehrtürme hatte. Auf den Zeichnungen von Marin Schlichting sieht man im Südwesten ein Torturm, der vier Stockwerke, Wehrgang und ein pyramidales Dach hat und ein anderer Turm im Südwesten, der auch viereckig ist aber nur zwei Stockwerke hat. Bedachung war ähnlich wie bei dem ersten Turm. Nach dem Aussehen des Grundes vermutet man einen elyptischen Innenhof dem ein gerader Zwinger auf der südöstlichen Seite hinzugefügt wurde.

Außerhalb der Ringmauern wurde ein Turm auf der Westseite der Kirche hinzugebaut. Dieser hatte Gußerker und Schießscharten, die ein Stockwerk höher als die Decke des Schiffes gehoben wurden. 1860 wurde alles geopfert, wobei das letzte Abreißen 1937 stattgefunden hat.

1141 Total Vizualizări 1 Astăzi
nach oben